06Jul

Sean Paul

Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Tickets kaufen
VVK: ab 40€€ (zzgl. Gebühren)

Dancehall-Star Sean Paul:

Im Juli exklusives Deutschlandkonzert in Berlin

 

Seit über 20 Jahren steht Sean Paul als der erfolgreichste Musiker seines Genres für heiße Nächte mit Songs, die schlichtweg zum Tanzen und guter Laune zwingen. Nach einer längeren Album-Pause veröffentlichte der Sänger 2021 seinen siebten Langspieler „Live N Livin“, noch in diesem Jahr soll ein Nachfolger erscheinen. Das heißt: Es gibt jede Menge neue Hits und Klassiker, wenn Sean Paul am 6. Juli im Rahmen einer Berlin-Show den Dancehall und Vibe Jamaikas nach Deutschland bringt.

 

Sean Paul Ryan Francis Henriques, so sein vollständiger Name, wird 1973 in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston geboren und entscheidet sich als Jugendlicher zugunsten der Musik gegen eine Sportkarriere als Schwimmer oder Wasserpolospieler, wie viele seiner Familienmitglieder sie erfolgreich verfolgt haben. Es ist die richtige Entscheidung, wie sich wenige Jahre später zeigen soll: Nach der Veröffentlichung seines Debütalbums „Stage One“ ist Sean Paul Anfang der 2000er nicht mehr aus dem Pop-Mainstream wegzudenken.

 

Allein sein zweites Album „Dutty Rock“ sorgt für fünf internationale Chart-Erfolge: „Gimme The Light“, „Like Glue“, „Get Busy“, „I’m Still In Love With You“ sowie „Baby Boy“ mit Beyoncé sind aus Fernsehen, Radio und Clubs nicht mehr wegzudenken – Dancehall-Pop ist der Sound der Stunde. „Dutty Rock“ wird millionenfach verkauft und beschert Sean Paul einen Grammy für das beste Reggae-Album, der Nachfolger „The Trinity“ setzt die Erfolgsserie fort. Bis 2014 veröffentlicht der Sänger drei weitere Alben.

 

Zwar soll es anschließend sieben Jahre dauern, bis ein neuer Langspieler des Ausnahmekünstlers erscheint, in dieser Zeit ist Sean Paul jedoch alles andere als untätig: Er kollaboriert unter anderem mit Sia, Little Mix und Enrique Iglesias. 2018 veröffentlicht er schließlich die EP „Mad Love The Prequel“ mit einer hochkarätigen Gästeliste, zu der Ellie Goulding, David Guetta, Major Lazer, Migos sowie Dua Lipa und andere zählen.

 

Mit seinen zahlreichen Kollaborationen hat Sean Paul nicht nur den Dancehall-Pop etabliert und Jamaika – gleich seinem großen Vorbild Bob Marley – mit seinem gesellschaftlichen Bewusstsein auf der musikalischen Weltkarte verewigt, sondern er zeigt auch, dass er sich jeden Stil und jeden Song zu eigen machen kann und immer am Puls der Zeit ist. Dabei bleibt er sich selbst jedoch stets treu: Sein aktuelles Album „Live N Livin“ ist eine bunte Feier der Lust und des Lebens in allen Facetten – und dabei durchweg tanzbar.

 

Anfang Juli kommt Sean Paul zum ersten Mal seit fünf Jahren für eine exklusive Show nach Deutschland. In Berlin wird er nicht nur die Songs von „Live N Livin“ erstmals live für das deutsche Publikum spielen, sondern vielleicht auch ein paar Kostproben seines kommenden Albums „Scorcha“ geben, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.