photocredit Michelle Grace Hunder
19Nov

RUEL

Veranstalter: Trinity Music
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Tickets kaufen

Australiens Soul-Sensation am 9. Juni in Berlin

Der 16-Jährige erobert nach Australien nun Europa

„Als ich zum ersten Mal seine Stimme hörte, habe ich fast die Besinnung verloren!“ – so wird Ruels Entdecker M-Phazes zitiert, Produzent von u.a. Eminem, Demi Lovato und Daniel Johns. Mit seiner Hilfe brachte es der gerade einmal 16-jährige Sänger und Gitarrist in Australien zu Übernacht-Ruhm. Mit seiner ersten Welt-Tournee erfüllt sich der Überflieger nun einen Kindheitstraum. Am 9. Juni kann sich Berlin im Lido ein Bild davon machen.

Seine ersten drei Singles, „Don’t Tell Me“, „Dazed & Confused“ und „Younger“, stiegen allesamt in die australischen Charts und erhielten Gold- oder sogar Platin-Auszeichnungen. Ebenso seine Mitte 2018 erschienene Debüt-EP „Ready“. Gerade arbeitet der Musiker an seiner zweiten, noch unbetitelten EP, aus welcher Anfang Mai die Vorab-Single „Painkiller“ veröffentlicht wurde.

Der aus Sydney stammende und nunmehr in London lebende Ruel ist das, was man ein wahres Naturtalent nennt. Bereits früh zeichnete sich ab, dass Ruel, im Oktober 2002 geboren, genug Leidenschaft mitbrachte, um sein besonderes musikalisches Talent zu formen und zu entwickeln. Denn bereits während der Grundschulzeit erhielt er Gitarren- und Gesangsunterricht und zeigte die seltene Gabe, seinen Gesang emotional, eindringlich und buchstäblich „soulful“ aufzuladen. Während der weiteren Jahre schrieb er Songs und trainierte seine Fähigkeiten auf den Strandpromenaden Sydneys.

2015 schickte der damals 12-Jährige ein Demo einer Coverversion des James Bay Hits „Let It Go“ an den Grammy-ausgezeichneten Produzenten M-Phazes, der sich vom Fleck weg mehr als begeistert zeigte. Gemeinsam nahmen sie seinen ersten professionellen Song auf, die Ballade „Golden Years“, die es innerhalb von 48 Stunden auf über eine halbe Million YouTube-Plays brachte. Seit Ende 2017 veröffentlichte Ruel nun vier Songs aus seiner ersten EP „Ready“. Jede einzelne Single geriet zu einem großen Erfolg in Australien und Neuseeland. Und auch im traditionell Soul-begeisterten Großbritannien wächst die Ruel-Euphorie mit jedem weiteren Klick – nicht zuletzt, weil sich auch Sir Elton John als Fan geoutet hat und seither regelmäßig öffentlich für ihn die Werbetrommel rührt.

Ruel selbst kann das alles bisweilen noch nicht ganz fassen, wie er in Interviews oft gesteht. Erst recht, seitdem sich bei ihm wirklich besondere Ereignisse häufen, die zuvor noch nie einem so jungen Sänger zuteilwurden: jüngster Solo-Musiker bei der Eröffnungszeremonie der Commonwealth Games oder jüngster Gewinner aller Zeiten des renommierten ARIA-Awards in der Kategorie „Best Breakthrough Artist“.

Ruels Talent, Pop und Soul in seiner Stimme miteinander zu verschmelzen, wird von seinem in Hip-Hop, R’n’B, Rock und Pop gleichermaßen geschulten Produzenten M-Phazes auf besondere Weise konserviert. In diesem Duo fand sich ein Team, das Ruel sukzessive zu einem neuen Star aufbaut – dessen Jugend man unmittelbar vergisst, sobald man seine Stimme hört.

 

>>> Hier geht’s zum Facebook Event <<<